Winterrezept

Die ersten Schneeflocken sind bereits vom Himmel gefallen und der Glühwein wird reichlich ausgeschenkt. Der Duft von Magenbrot und frisch gerösteten Maronis versetzt uns bereits in Weihnachtsstimmung. So griffen wir nach den zwei berüchtigten Pfannen, schliffen unsere Messer und los ging es. Passend zur Jahreszeit stand dann schon bald ein neues Gericht auf dem Tisch: Maroni-Kartoffel-Baumnussstampf mit Federkohlpesto und geschmorten Karotten.

Viel Spass beim Nachkochen!

Maroni-Kartoffel-Baumnussstampf

Zutaten für 2 Personen

200g Maroni geschält (tiefgekühlt)*
350g mehlige Kartoffeln geschält
50-100g Baumnüsse
2 EL Kokosfett
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Kartoffeln in grobe Würfel schneiden und zusammen mit den geschälten Maroni im Salzwasser weichkochen. Die Baumnüsse von Hand oder einem Messer zerkleinern. Das Wasser abschöpfen und die Kartoffeln mit den Maroni kurz etwas ausdämpfen lassen. Es sollte kein Wasser mehr in der Pfanne sein. Mit einem Kartoffelstampfer oder einer grossen Gabel die Kartoffeln und die Maroni zerstampfen.

Das Kokosfett dazugeben und mit der Masse vermischen. Die Baumnüsse unter den Stampf mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

*Falls frische Maroni verwendet werden, diese vorher im Ofen garen.

Federkohlpesto

Zutaten für 2 Personen

4-5 Stangen Federkohl (ca 250-300g)
4-5 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen geschält
50g Sonnenblumenkerne
1-2 EL Honig oder Agavendicksaft
Salz
Pfeffer

Den Federkohl vom Stiel zupfen, waschen und trockentupfen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Pesto verarbeiten. Falls das Pesto zu dick- oder dünnflüssig ist, etwas mehr Olivenöl bzw. Sonnenblumenkerne hinzufügen.

Geschmorte Karotten

Zutaten für 2 Personen

1-2 EL Kokosfett
2 kleine rote Schalotten
4 Karotten
2 Knoblauchzehen geschält
1 dl Rotwein
6 getrocknete Tomaten
1 Lorbeerblatt
2 dl Bouillon
1-2 EL getrocknete Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano)
Salz
Pfeffer

Die Zwiebeln und die Karotten schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und leicht zerdrücken. Getrocknete Tomaten in grobe Streifen schneiden. Das Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln gemeinsam mit den Karotten mit Farbgebung anbraten. Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Die getrockneten Tomaten hinzufügen.

Das Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten (1-3 Min.). Mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Loorbeerblatt und 2 dl Bouillon hinzufügen. Alles abgedeckt so lange köcheln lassen bis das Gemüse weich und die Bouillon einreduziert ist. Ganz am Schluss noch die getrockneten Kräuter hinzufügen und 3-5 Minuten ziehen lassen.


Kontakt

hallo@zweipfannen.com
+41 79 203 60 31
+41 79 743 85 04

Newsletter

Trage dich ein und erhalte regelmässig News und neue Rezepte per E-Mail!