Ready fürs neue Buch? (erstes Rezept zum Nachkochen)

Die letzten Korrekturen stehen an. Noch einmal alles in Ruhe durchlesen, bevor unser neues Kochbuch in ein paar Wochen in den Druck geht. Uns geht viel durch den Kopf. Wir kontrollieren alle Zutaten genau, vielleicht habe wir eine vergessen. Ist die Zubereitung verständlich? Mögen die Leser die Bratzwiebeln, die sie selber über Nacht einlegen müssen? … Oh, jetzt haben wir schon zu viel verraten … naja dann können wir gleich damit rausrücken. :-) Hier für euch das allererste Rezept von unserem zweiten Kochbuch G … (den Namen verraten wir noch nicht!)

Viel Spass beim Nachkochen!

 
Zwiebel_neu.png
 

SCHARF GEBRATENER REIS MIT EINGELEGTEN BRATZWIEBELN

Rezept für 2 Personen

Für die eingelegten Zwiebeln

3 rote Zwiebeln geschält
5 Stängel frischer Majoran
5 EL trüber Apfelessig
1 EL Agavendicksaft oder Honig
1 EL grobkörniger Senf
30 g Kapern
4 EL Sonnenblumenöl
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1⁄2 EL Maisstärke
1–2 EL Kokosöl

Für den Reis

250 g Vollkornreis
Meersalz
3 Knoblauchzehen geschält
10 Kirschtomaten
1 kleine Zucchini
4 Stängel frischer Oregano
4 Stängel frischer Thymian
2 EL Tomatenmark frisch
gemahlener schwarzer Pfeffer
Cayennepfeffer
Chilipulver

Am Vorabend

Die Zwiebeln sechsteln. Die Majoranblätter abzupfen und grob hacken, dann mit Zwiebeln, Apfelessig, Agavendicksaft, Senf, gehacktem Majoran, Kapern und Sonnenblumenöl in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut vermischen und zugedeckt im Kühlschrank 12 Stunden marinieren.

Am Zubereitungstag

Den Reis in 400–500 ml leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis der Reis gar ist und das Wasser vollkommen aufgesogen ist.

Die Knoblauchzehen halbieren und mit der flachen Messerklinge zerdrücken. Die Kirschtomaten halbieren. Die Zucchini der Länge nach vierteln und schräg in Scheiben schneiden. Oregano- und Thymianblätter abzupfen, beides grob hacken.

Den fertig gegarten Reis gegebenenfalls abgießen und kurz ausdampfen lassen. Nun die eingelegten Zwiebeln und Kapern abgießen, den Saft auffangen und beiseitestellen. Die Zwiebeln leicht mit Maisstärke bestäuben.

Die bestäubten Zwiebeln bei mittlerer Temperatur langsam in 1–2 EL Kokosöl goldbraun braten. Für die Garnitur zwei Drittel der Zwiebeln beiseitelegen. Den zerdrückten Knoblauch sowie die Zucchini in die Bratpfanne zu den restlichen Zwiebeln geben und alles 4–5 Minuten, bei mittlerer Temperatur, braten, dabei leicht bräunen. Die Kirschtomaten dazugeben und bei höherer Temperatur 2–3 Minuten mitschwenken. Das Tomatenmark dazugeben und 1–2 Minuten leicht rösten. Nun mit der Marinade der Zwiebeln ablöschen und kurz einkochen lassen. Den Reis sowie die gehackten Kräuter dazugeben und weitere 2–3 Minuten bei hoher Temperatur mitbraten. Alles mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und wenig Chilipulver abschmecken.

Den Reis auf Tellern anrichten. Die beiseitegelegten Zwiebelstücke darauflegen. Mit Thymian- und Oreganostängeln sowie mit den gebratenen Kapern bestreut servieren.

Flexible Zutaten

Zucchini › Paprikaschote, Aubergine, Kohlrabi, in feine Streifen geschnitten, Pak Choi, Chinakohl, Wirsing
Thymian › Rosmarin
Oregano › Bohnenkraut

SCHARF GEBRATENER REIS MIT EINGELEGTEN BRATZWIEBELN