Roggen-Linsen-Pfanne

Die kalte Jahreszeit hat uns seit Wochen in ihrem Bann. Dick im Nebel eingehüllt sind wir lieber in der warmen Stube als draussen am Frieren. Da passt ein richtig herzhaftes Gericht zum Abendbrot. Wir wär’s mit einer Roggen-Linsen-Pfanne mit knusprigem Tempeh? Wir haben dir ein Rezept zusammengestellt, welches du je nach Saison mit scharf gebratenen Pimientos de Padron oder Röstzwiebeln servieren kannst.

Roggen-Linsen-Pfannen garniert mit Pimientos de Padron und Limetten

Roggen-Linsen-Pfanne mit scharf gebratenen Pimientos de Padron

Rezept für 2 Personen

Zutaten

½ Tasse (ca. 120 g) Roggen
½ Tasse (ca. 120 g) schwarze Linsen
200g Tempeh
1 Zucchini
1 rote Zwiebel geschält
1 Handvoll frischer Dill
1 Handvoll frischer Oregano
1 Handvoll Pimientos de Padrons
½ rote Chilischote
1 Zitrone
ca .2 dl Kokosmilch
ca. 1 dl Gemüsebrühe
Kokosfett
Salz, Pfeffer, Muskat
Optional: Trüffelöl

Am Vorabend

Die Roggen über Nacht für min. 10 Stunden in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Zubereitung

Am Zubereitungstag die Roggen in einem Topf mit schwachem Salzwasser weichkochen (Garzeit: ca. 45 min, Packungsangabe beachten). Nach halber Garzeit Linsen dazu geben und weiterkochen. Danach abschöpfen und kurz ausdämpfen lassen.

Währenddessen den Tempeh in kleine Würfel schneiden oder in Stücke brechen. Die Zucchini waschen, der Länge nach vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Dill sowie die Oreganoblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Pimientos de Padron gut waschen. Chilischote halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Zitrone mit heissem Wasser abspülen, trockenreiben und mit einer Zitronenreibe die Schale dünn abreiben.

In einer grossen Bratpfanne oder einem Wok 1 EL Kokosfett erhitzen und die Tempehwürfel anbraten. Die Zwiebelstreifen und Zucchinischeiben dazugeben und ein paar Minuten mitbraten. Die gekochten Roggen und Linsen dazugeben und kurz schwenken. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen und kurz aufkochen. Dill, Oregano, Chili und den Zitronenabrieb sowie den Saft der Zitrone dazugeben und alles nochmals schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Roggen-Linsen-Pfanne in einem tiefen Teller anrichten.

In der gleichen Bratpfanne 1-2 EL Kokosfett erhitzen und die Pimientos de Padrons darin scharf anbraten, mit Meersalz bestreuen und zum Gericht servieren.

Wer es mag beträufelt den Teller noch mit etwas Trüffelöl.

Garnitur

Pimientos de Padrons, Oreganoblätter, Dillspitzen

Flexible Zutaten

Tempeh > Seitan oder Tofu
Roggen > Gerste oder Reis. (Garzeit beachten)
Linsen > Hülsenfrüchte nach Wahl (Garzeit beachten)
Zucchini > Peperoni, Kohlrabi, Aubergine
Kräuter > getrocknete Kräuter oder Kräuterpesto

Saisonvariante Februar

Zucchini > Champignons
Pimientos de Padrons > Röstzwiebeln (Zwiebelringe in Speisestärke wenden und langsam goldraum braten)